Endlich Tacheles

Endlich Tacheles

Dieser Film ist nicht mehr verfügbar.

Sprache Deutsch mit englischen Untertiteln
Genre Dokumentarfilm
Land Deutschland, Israel
Jahr 2020
Regie Jana Matthes & Andrea Schramm
Produktion Hanfgarn & Ufer, Schramm Matthes Film
Länge 104 Minuten

Yaar ist ein junger jüdischer Berliner, der davon träumt, Gamedesigner zu werden. Mit dem Judentum assoziiert er nichts als Opfer, die sich zur Schlachtbank führen ließen. Seinem Vater wirft er vor, unter dem Holocaust gelitten zu haben, obwohl er ihn nie am eigenen Leib erlebt hat. Yaar rebelliert, indem er ein Computerspiel entwickelt: "Shoah. Während Gott schlief". Er erschafft ein Deutschland der 1940er Jahre, in dem sich Juden wehren und Nazis menschlich handeln können. Sein Vater ist schockiert.

Yaar entwickelt das Spiel zusammen mit seinen beiden Freunden Sarah und Marcel. Er beschließt, eine der Protagonistinnen des Spiels, ein junges jüdisches Mädchen, nach dem Vorbild seiner Großmutter Rina zu gestalten. Ihr Gegenspieler ist ein SS-Offizier, der von einem von Marcels tatsächlichen Vorfahren inspiriert ist. Die drei Freunde sind sich einig: Die alte Zuordnung von Opfer- und Täterrollen hindert sie daran, das zu tun, wonach sie sich so verzweifelt sehnen - nach vorne zu schauen! Die Vergangenheit soll endlich hinter ihnen gelassen werden. Gemeinsam mit den Freunden besucht er Rinas Geburtsort Krakau und deckt ein schreckliches Familiengeheimnis auf. Das Spiel hört auf, ein Spiel zu sein. Die drei erkennen, dass die Vergangenheit eng mit ihnen - den Enkeln der Opfer und Täter - verbunden ist. So beginnt eine schmerzhafte Konfrontation mit ihrer Geschichte, die auch die Beziehung zwischen Yaar und seinem Vater verändern wird.

ENDLICH TACHELES - zeigt, wie sich das Trauma der Überlebenden sogar auf die dritte Generation auswirken kann. Der Film stellt die brennende Frage aus der Perspektive eines 21-Jährigen: Was hat der Holocaust mit mir heute zu tun?

Dieser Film ist nicht mehr verfügbar.